Kultur frei Haus

Wir haben diesen Blog im März 2020 ins Leben gerufen. Unter den Schlagwörtern „Kommst du nicht zur Kultur, kommt die Kultur zu dir!“ war es unsere Intention, künstlerische Impressionen auch in einer Zeit des sozialen Abstandes zugänglich zu machen – im digitalen Raum, der den Austausch ohne physischen Kontakt ermöglicht. Die positive Resonanz zu diesem Projekt hat selbst uns überrascht und das deutliche Zeichen gesetzt, dass der Blog auch weiterhin eine Existenzberechtigung hat: Als Plattform, die interessierten Menschen neue Sichtweisen und Ansätze ungezwungen näher bringt – und das, wie in der digitalen Welt gewohnt, orts- und zeitunabhängig.  Wir werden hier also auch weiterhin Beiträge von Künstlerinnen und Künstlern veröffentlichen: Von Texten zu Themen,Projekten und/oder Initiativen über Videos bis zu Anleitungen und Audio-Dateien – es gibt unbegrenzte Möglichkeiten sich auszudrücken.
So vielfältig der Kulturbereich ist, so vielfältig soll auch dieser Blog sein.

We launched this blog in March 2020. Under the motto „If you don’t come to culture, culture will come to you!“, our intention was to make artistic impressions accessible even in a time of social distancing – in a digital space that enables interaction without physical contact. The positive response to this project surprised even us and sent a clear signal that the blog serves a vital purpose: To provide a platform that brings interested people closer to new perspectives and new approaches in an informal way – and, as we are used to in the digital world, independent of time and place. So we will continue to publish contributions by artists here: From opinion pieces on topics, projects and/or initiatives to videos, guides and audio files – there are unlimited possibilities to express yourself.
As diverse as the cultural sector is, so shall this blog be.

Bisherige Beiträge

Bernd Ertl: Liebevolle G’nackwatschn

Egal ob berühmte Komponisten, Politikerin, Kronprinz oder der Godfather of Comedy John Cleese: Bernd Ertl schafft mit viel Witz und Ironie liebevolle Portraits, die den Betrachter laut lachen und Ernsthaftigkeiten und Glorifizierungen in einen lustigen Kontext münden lassen. Der Karikaturist nimmt aber auch Stellung zu aktuellen politischen Ereignissen und auch Kollegen, in der Öffentlichkeit stehende …

Udo Hohenberger, Malerei und Grafik

Waltraud Schwarzhappel eröffnete am 13. März 2020 die Ausstellung „Graphik, Malerei“ mit neuen Arbeiten von Udo Hohenberger in der GPL-contemporary In diesem Blogbeitrag werden den ausführlichen und erklärenden Worten von Waltraud Schwarzhappel Abbildungen der neuen Arbeiten von Udo Hohenberger eingewoben, die nun während der Quarantäne entstanden sind.   Freitag, 13. März 2020 Es ist eine …

Barbara Salaun: Die Schönheit des Welterbes

Barbara Salaun, 1964 in Wien geboren, ist eine multimedial arbeitende Künstlerin, die in ihren Arbeiten insbesondere traditionelle Drucktechniken wie Lithografie und Radierung mit den Möglichkeiten der digitalen Welt bis hin zum Einsatz von Augmented Reality verbindet. Scheinbar gegensätzliche Herangehensweisen und Verfahren werden somit einfühlsam miteinander verwoben und so entstehen Arbeiten, die die Vergangenheit, Gegenwart und …

Karin Czermak: 100 Days

06.04.2020 Pastelliges Grün. Leuchtendes Magenta. Ich warte. Die Farbe trocknet. Heute ist Tag 52. Seit über 50 Tagen widme ich mich dem Projekt „100 Days“. Täglich schaffe ich neue kleinformatige Bilder. Ziel sind 100 Tage. Ich nenne die Bilder meine Minis. Fotos der Minis poste ich auf Instagram unter dem #100daysofloveyoself. Als Dokumentation des kreativen …

Reinhold Ponesch: So helfe ich in Zeiten von Corona

Liebe Kunstfreunde! Mit diesem Projekt möchte ich als Künstler in der Krise helfen: Ich unterstütze in dieser schwierigen Zeit eine alleinerziehende Mutter Sandra S.* mit ihren 3 Kindern (3, 10  und 11 Jahre), die vor zwei Wochen ihren Job verloren hat und nicht weiß, wie es finanziell weitergehen soll. Schon beim Einkauf von Lebensmittel wird …

Monika Dorninger: Venezia – meine ewige Stadt

Die Corona Pandemie hat im März 2020 Europa erreicht und auch Venedig in eine Art Tiefschlaf versetzt. Ich kenne Venedig anders, ich kenne die Stadt mit all ihrer Geschäftigkeit, ihrem bunten Treiben, ihrer einzigartigen Atmosphäre, abgesehen von der Pracht und Schönheit der vielen Paläste, der Brücken und versteckten Winkeln.     Viele Jahre kreativer Auseinandersetzung …

Eva Gebetsroither: Superhelden

Superhelden In dieser Zeit Müssen wir uns alle um uns selbst kümmern Für diejenigen, die wir lieben Für die Gesundheits-Feuerwehren Für die Supermarkt-Helden Für das medizinische Harakiri-Personal (die unsere Leben retten) Für Krankenschwestern und Pfleger Für Zuhause-Lehrer Für Mütter und Väter Für all die Kraft-Arbeiter die rausgehen in unser Land Und uns verständlich machen, dass …

crackthefiresister: Lesungen einiger ihrer Texte

Crackthefiresister kennen manche von unserer Veranstaltung „Bring your art TEXT“ oder einer Ausstellung im ip.forum. Mit ihren Bildern, Installation, Interviews, Performance acts und Lesungen geht es ihr um EUCH und um UNS. Dem eigenen Lachen, Weinen, Grübeln, unserem Mut, unserer Angst und dem inneren Schelm sollen wir begegnen und darüber nachdenken, wie wir miteinander und …

Thomas Windisch: Lost Places

  „Thomas Windisch ist verlassenen Orten und Bauwerken seit vielen Jahren verfallen. Seine spektakulären fotografischen Arbeiten zeigen die Magie der Vergänglichkeit und den Trost, der darin liegt, dass es nach uns einfach weitergeht.“ Beschreibung des Brandstätter Verlages: „Wer hat hier gelebt?, Augenreise zu verlassenen Orten“     Seit 2013 widmet sich der Fotograf Thomas Windisch …