Nicole Weniger | Hirschperformance

Titel: Hirschperformance, 2010

Technik: Pigmentdruck

Format: 50 x 70 cm

 

 

 

Seit 2007 studiert Nicole Weniger an der Universität für angewandte Kunst im Studiengang Transmediale Kunst, konkret in der Klasse von Brigitte Kowanz. Die 1987 in Innsbruck geborene Künstlerin absolviert in diesem Semester ein Praktikum in Istanbul.

Aufgrund ihrer Studienrichtung beschäftigt sich Weniger überwiegend mit Video-Installationen und Performances. Unter den Überbegriff „Tierperformances“ fallen einige Aktionen, die sie auch als Interventionen im öffentlichen Raum bezeichnet und bei denen Stadtteile zur Bühne werden. Die Künstlerin verkleidet sich dabei als Tier, taucht an verschiedenen Orten in Wien auf, singt ein Lied und verschwindet wieder auf die gleiche Weise. Dabei begleiten sie Fotografen und dokumentieren die Handlungen. Neben der Verwandlung in einen Hirsch war sie auch schon als Maulwurf, Storch und Rabe verkleidet.

Die einzelnen Performances finden nicht an denselben und nicht nur an unbekannten Orten statt. Zum Beispiel fand die Storchperformance 2011 während der Jennyfair in der Ausstellungsstraße und 2010 die Maulwurfperformance im Museum auf Abruf statt.

Die 50 x 70 cm große Arbeit für die Weihnachtskarten-Aktion zeigt ein Foto aus der gesamten Dokumentation der Hirschperformance, als sich Nicole Weniger mit Hirschkopf und -geweih sowie einem Plüschanzug 2010 aus dem 6. Stock eines Wiener Gebäudes abseilen ließ. Anschließend sang sie im Hof, auf einem Sockel stehend, ein Lied. Nach Beendigung dieser Vorstellung verschwand sie durch den Keller und durch einen Schacht.

www.nicoleweniger.com