Barbara Höller – Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 24. Jänner 2019, 18 – 21 Uhr

Wir freuen uns sehr, das Ausstellungsjahr 2019 mit einer Ausstellung der Arbeiten von Barbara Höller beginnen zu dürfen. Im Juni 2018 waren wir in kleiner Runde auf Besuch in ihrem Atelier und ihre Arbeit “Gravity” war bereits in der Ausstellung “Malerei!” zu sehen. Diese Ausstellung wird einen umfangreichen Bogen der vielschichtigen Herangehensweise der Künstlerin spannen und uns so als Betrachterinnen und Betrachter einen ganz besonderen Einblick geben.

Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 24. Jänner 2019, 18 – 21 Uhr
Ausstellungsdauer: 25. Jänner – 14. März 2019

Wir bitten um Anmeldung bis 21. Jänner
[jetzt anmelden]

 

“Ich glaube, es geht immer um die Erforschung von Grenzen. KünstlerInnen
sind von Natur aus neugierig und versuchen Grenzen auszuloten und zu überschreiten. Kunst liegt genau in diesem Erfahrungsgrenzbereich.”
Barbara Höller

Ausgangspunkt ihrer künstlerischen Arbeit ist für Barbara Höller die Frage: Was kann Malerei sein? Dabei ist nicht die Gegenständlichkeit, sondern die systematische Aus-einandersetzung mit den Mitteln der Malerei, der Bildträger und die aufgetragene Farbe gemeint, die die Künstlerin – ausgehend von ihrem persönlichem Wissen und Möglich-keiten – erforscht und experimentell erarbeitet. Es sind lange analytische und konzep-tuelle Prozesse, wobei sie immer wieder einen Aspekt herausgreift, weiter-entwickelt und ihn seriell, künstlerisch umsetzt. Das Ziel ist nicht die ästhetische Erscheinung, sondern das Endprodukt ist das Ergebnis eines langen Werdens und Experimentierens.

1959 in Wien geboren, lebt und arbeitet in Wien.
www.barbarahoeller.at

17wave-path01_acryl-synthetic-leather_100x120cm_detail

(Wave path 1, 2017, Acryl auf Lederimitat, 100 x 120 cm, Detail)

14gravitation01cfrenzel__

(Gravity 01, 2014, Acryl auf Leinwand, 90 x 130 cm, Foto Frenzel)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Vortrag, Ileana Pintilie Teleagă, 100 Years Modern Art in Romania, Montag, 19. November, 18 – 21 Uhr

Wir freuen uns sehr auf den Vortrag (in englischer Sprache):

Ileana Pintilie Teleagă
100 Years  Modern Art in Romania

Montag, 19. November, 18 -21 Uhr

um Anmeldung wird gebeten:

[jetzt anmelden]

 

Ileana Pintilie is an art critic and curator, professor at the Arts Faculty, West University in Timisoara, Romania. Her books include Actionism in Romania During the Communist Era, 2002 and the volume Mitteleuropäische Paradigmen in Südosteuropa. Ein Beitrag zur Kultur der Deutschen im Banat (with Roxana Nubert), 2006. She has also published Ştefan Bertalan. Crossroads, 2010 and Ştefan Bertalan. Überlagerungen / Suprapuneri / Overlappings. Experimental Photography between 1970-1980, Brumar, Timişoara, 2015, and a number of articles and essays on contemporary art in Romania and abroad in international catalogues and volumes as Performance Art in the Second Public Sphere. Event-based Art in Late Socialist Europe, Routledge, 2018.

Ileana Pintilie won a National Award for Art Criticism (1994, 2015). She curated numerous monographic and collective exhibitions in Romania and abroad, including Zone Performance Festival (www.zonafestival.ro) in Timisoara, Body and the East from the 1960s to the present at the Museum of Modern art in Ljubljana (1996), Shaping the Great City. Modern Architecture in Central Europe, 1890-1937, Kunstforum, Viena, Getty Museum, Los Angeles (1999-2001), Kontakt…Works from the Collection of Erste Bank Group, MUMOK, Viena (2006), Subversive Practices. Art under Conditions of Political Repression 60s – 80s / South America / Europe. Württembergischer Kunstverein Stuttgart (curator for the Romanian section), 2010 and Paul Neagu. The Artwork as a Visual Hermeneutics, Art Museum, Timișoara, 2014 among others.

 elk-vorderseite

 

Die herbstliche Reihe „Im Fokus“ unterstreicht den künstlerischen Austausch zwischen Österreich und jenen Ländern, in denen ipcenter Bildungsprojekte anbietet und umsetzt. Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit der Österreichisch-Rumänischen Gesellschaft und mit Unterstützung der FIVE PLUS Art Gallery dieses Jahr Künstlerinnen und Künstler aus Rumänien in den Mittelpunkt stellen.

Ausstellung mit Arbeiten von Anca Cioltan, Catalin Cretu, Andrea Floreanu, Noémi Kiss, Bogdan Pascu, Loretta Stats und Ioan Torz

Donnerstag, 20. September 2018, 18 – 21 Uhr
Eröffnungsworte: Laszlo Kovacs (ipcenter)
Lukas Marcel Vosicky (Österreichisch-Rumänische Gesellschaft)

Matei Ioachimescu (Flöte) spielt Werke von Rhonda Larson, Georg Philipp, Astor Piazolla, Claude Debussy und Ian Clarke

Ein paar Einblicke der Ausstellung und Eröffnung:

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Malerei! noch bis 12. September 2018

elk-malerei-rueckseite elk-malerei-vorderseite

Wir freuen uns Arbeiten von Pop Art bis abstrakte,  gegenständliche oder realistische Malerei folgender Künstler zeigen zu dürfen.

Alfredo Barsuglia, Brigitte Bruckner, Monika Dorninger, Christian Flora, Barbara Höller, Gerlinde Kosina, Hana Kuchlerova, Martina Montecuccoli, Stefan Nützel, Maximilian Otte, Ingrid Pröller, Anna Reisenbichler, Deborah Sengl und Billi Thanner


Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert